3 Schritte zum Upgrade auf Google Analytics 4

In diesem Artikel erfährst du, wie man eine bestehende Universal Analytics Property um Google Analytics 4 erweitert und weiter Daten deiner Webseite erfasst. Es geht „nur“ um ein Upgrade, d.h. deine Website sollte bereits mit einer vorhandenen Universal Analytics-Property verknüpft sein.

3 Schritte musst du dafür durchführen:

  1. Erstelle eine neue Google Analytics 4-Property
  2. Aktiviere die Datenerfassung
  3. Verknüpfe die alte UA-Property mit der neu angelegten GA4-Property

Hinweis:
Von jetzt an ist Google Analytics 4 die Standard-Einstellung für jede neue Property. Man kann sich aber per opt-in dafür entscheiden die ältere Universal Analytics-Property zu erstellen.

Ein Hinweis wird angezeigt, falls du deine Analytics Property upgraden kannst.
Falls du nach dem Login in den Analytics-Konto diesen Hinweis siehst, kannst du ein Upgrade durchführen.

1. Google Analytics 4-Property erstellen

Gehe auf Verwaltung und wähle das Konto aus, bei dem das Upgrade durchführen willst. Falls du mehrere Properties hast, wähle in der mittleren Spalte die gewünschte aus.

Voilà, die Möglichkeit für das Upgrade sollte als erste Option unter der Property auftauchen: Klick Upgrade auf Google Analytics 4!

Ein Hinweis auf ein Upgrade ist in der in der Property-Spalte zu sehen.
In der mittleren Spalte (Property) findest du „Upgrade auf Google Analytics 4“.

Falls du noch keine Google Analytics 4-Property angelegt hast – davon gehe ich aus – kannst du das im Bereich „Ich muss eine neue Google Analytics 4-Property erstellen“ tun: Klicke auf Erste Schritte.

Falls eine neue Property erstellt werden muss, dann ist man hier richt.
Erstelle hier die neue Google Analytics 4-Property.

Du muss jetzt nur noch auf Property erstellen klicken, um diesen Schritt abzuschließen.

Ausführlich wird beschrieben, was beim Erstellen einer Property passiert.
Hier kannst du den Schritt abschließen.

Hinweis:
Falls du für die alte Property benutzerdefinierte Tags eingerichtet hast, werden diese nicht für die Google Analytics 4-Property übernommen.

2. Datenerfassung aktivieren

Falls alles geklappt hat, öffnet sich der „Setup-Assistent“.

  • Um das Upgrade abzuschließen klicken wir unter „Erfassung“ auf Tag-Installation.
  • Datenstreams öffnet sich – zu sehen ist 1 Datenstream der neuen Property.

Jetzt ersetzen wir nicht das vorhandene Tagging Ihrer Universal Analytics-Property, sondern ergänzen es um die Google Analytics 4-Property.

In der Spalte Property kann die Details des Datenstreams erreicht werden.
Klicke auf den neuen Datenstream und es erscheint ein Fenster.
  1. Klicke auf den Datenstream um die Details zu öffnen
  2. Wähle die Option „Bestehendes Tag auf Seitenebene verwenden“.
  3. Schreibe dir die Mess-ID auf, diese brauchst du um den Schritt abzuschließen.
In den Details des Datenstreams findest du die Mess-ID. Kopiere diese, du wirst sie bald brauchen.
Kopiere dir die Mess-ID, diese brauchst du gleich.

Hinweis:
Falls du den alten Property-Code komplett ersetzen willst, suchst du unter „Neues Tag auf Seitenebene hinzufügen“ die Option, die für dich passt: Allgemeines Website-Tag (gtag.js) oder Google Tag Manager. Folge der angezeigten Anleitung.

3. Neue Property mit bestehender verknüpfen

Dieser Schritt ist essentiell, wir müssen die alte Property so konfigurieren, dass sie die neue Google Analytics 4-Property mit Daten beliefert.

  1. Rufe Verwaltung auf, wähle die alte Property aus (whs. beginnt diese mit „UA-“).
  2. Gehe nun auf Tracking-Informationen > Tracking-Code.
  3. Unter „Verbundene Website-Tags“ kannst du Mess-ID – diese hast du notiert – eintragen und Verbinden klicken.
Wurde die Mess-ID erfolgreich verknüpft, scheint sie auf und ein kleiner Hinweis erscheint oben.
Falls alles geklappt hat, ist die Mess-ID der neuen Property zu sehen.

Keine Daten?

Falls keine Daten bei der neuen Property ankommen, aber die alte funktioniert …

  • … überprüfe ob das Tagging der „alten“ Property richtig konfiguriert ist.
    Navigiere zu Verwaltung > [bestehende Property] > Tracking-Informationen > Tracking-Code und überprüfe ob exakt dieser Code eingebunden ist. Wir hatten eine alte Variation des Codes auf einer Website eingebunden und bekamen keine Daten.
  • … folge den Anweisungen auf der Google Analytics-Hilfe.

Fazit

Wie du siehst, falls du bereits Analytics integriert hast, ist ein Upgrade in wenigen Minuten geschafft. Eine Google Analytics 4-Property zu erstellen und die bestehende Property damit zu verknüpfen bringt neue Funktionen, die dir in Zukunft ein klareres Bild deiner Besucher zeichnen.

Wenn dir dieser Beitrag geholfen hat, dann teile ihn und wenn du Fragen hast, schreibe diese doch einfach in die Kommentare!

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.